Stefanies Wunsch zu Weihnachten: Ein Glühweinstand für Gehörlose und Hörende

Weihnachten ist eine der schönsten Zeiten im Jahr. Man genießt sie mit Menschen, die einem wichtig sind, beschenkt sich und feiert. Doch für einige Paderborner ist Weihnachten nicht das Fest der Liebe, sondern ein Zeitpunkt, an dem sie die Einsamkeit noch deutlicher spüren. Um auf diese Menschen aufmerksam zu machen, habe ich mich mit Stefanie Schmidt (37), die sich für gehörlose Menschen in Paderborn einsetzt, getroffen und darüber gesprochen, wie Gehörlose in Paderborn die Weihnachtstage wahrnehmen.

Stefanie ist seit ihrer Geburt selbst gehörlos. Durch ein Hörimplantat und die Fähigkeit, Lippen zu lesen fällt es ihr leichter als anderen Gehörlosen, sich unter Hörenden zu verständigen. Besonders zur Weihnachtszeit ist es ihr deshalb wichtig, sich für die Wünsche und Rechte gehörloser und hörgeschädigter Menschen im Kreis Paderborn einzusetzen. In der Adventszeit und an den Weihnachtstagen fühlen sich viele Gehörlose ausgeschlossen, da sie an vielen Aktivitäten gar nicht teilnehmen können. Einfach einen Glühwein bestellen? Ohne Hilfe für viele unmöglich. „In Dortmund und Essen wurden bereits Führungen über den Weihnachtsmarkt mit einem Dolmetscher für Gehörlose eingeführt”, erklärt Stefanie. Auch für Paderborn würde sie sich gerade zum Fest der Liebe mehr Offenheit für Menschen mit Behinderungen wünschen.

Viele Gehörlose im Kreis Paderborn sind einsam

Feiern mit der Familie und Freunden gehört zu den Festtagen einfach dazu. Auch Stefanie verbringt Weihnachten mit ihren Liebsten. Ihren Partner hat sie über einen Videoanruf kennengelernt, als sie sich bei der Firma „DeafTravel”, für die er arbeitet, über Urlaubsmöglichkeiten informierte. „Ich wollte Urlaub machen. Da das für Gehörlose gar nicht so einfach ist, habe ich mich beraten lassen. Mein Herz hat entscheiden als ich ihn sah.” Neben ihrem Partner sind ihre 14-jährige Tochter und ihr 12-jähriger Sohn Teil der Familie. Beide sind Hörende, beherrschen aber auch die Gebärdensprache. Ein glückliches Weihnachten im Kreis der Familie, so wie Stefanie es feiert, ist aber für viele gehörlose Paderborner nicht möglich. „Besonders ältere, taube Menschen sind sehr einsam. Sie wissen nicht, wo sie hin gehen können. Es gibt in Paderborn mittlerweile viele Angebote für einsame Menschen, speziell an Weihnachten. Für Gehörlose, die einsam sind, ist dies aber oft keine Option. Sie können sich meistens nicht mit den Hörenden verständigen”, erzählt mir Stefanie.

Ein Glühweinstand für Hörende und Gehörlose

Da Weihnachten auch das Fest der Wünsche ist, habe ich Steffi zum Abschluss unseres Gesprächs gefragt, was sie sich wünscht: „Ein Glühweinstand, an dem hörende und taube Menschen arbeiten und ihren Glühwein trinken, das wäre schön.” Allen Lokalportal Lesern wünscht Steffi zudem frohe Weihnachten und ein schönes neues Jahr 2020, natürlich in Gebärdensprache:

Kennt ihr auch Menschen, die sich zu Weihnachten einsam fühlen? Habt ihr Ideen, wie man einsamen Menschen zur Weihnachtszeit helfen könnte? Wir sind gespannt auf eure Kommentare.

Sabrina Jostameling (Lokalreporterin)
Quelle: https://lokalportal.de/posts/stefanies-wunsch-zu-weihnachten-ein-gluhweinstand-fur-gehorlose-133029

close

Steffi's DGS - Newsletter

Schreibe einen Kommentar

Produkt zum Warenkorb hinzugefügt!
0 items - 0,00